"Hinter den Kulissen"

hier ein paar Aufnahmen zur Geschichte der Band

zum Download als wave und mp3

 

 

Download
Knast1974
Knast 1974

Ein Mono Tonbandgerät, ein Mikrofon, zwei "Tontechniker" und ein
geklauter Kopfhörer sorgen für eine unserer ersten Live Aufnahmen. Für die imposante Kulisse sorgen etwa 100 Häftlinge in der Heilbronner
Vollzugsanstalt, die wir mit, in der Basstrommel eingeschleustem
Haschisch versorgt hatten Die Ansagen in astreinem Englisch, das niemand versteht, nuschelt Zapf in ein Mikrofon, das mit Klebeband an einem Lampenständer befestigt wird. Auf seiner Gitarre fehlen zwei Saiten und der Gesang dröhnt aus einer Orgelanlage, die nur funktioniert weil die durchgebrannte Sicherung durch Silberpapier ersetzt wurde.

Uli Szabo: Gesang, Gitarre,Bass
Klaus Keile : Gitarre
Charles Koch: Drums
Roland (Marty) Wunderlich; Bass, Gesang
Heinz Bellas: Kongas
Peter (Ostries) Bender; Kongas
Jürgen (Fletcher) Fleischmann: Ton
Klaus (Holly) Hollenbach: Ton
Knast.wav
Wave Audio Datei 23.0 MB
Download
Knast
Knast.mp3
MP3 Audio Datei 2.1 MB
Download
Darkness 1977
Darkness 1978

Und wieder ein Mono-Tonband und ein Mikrofon. Im Wohnzimmer von Keile im Birkenhof in Heilbronn. Zwei Gitarren, ein Bass und der Gesang sind in einen Fender Pro Reverb eingestöpselt.
Dreißig Jahre später machen Keile und Wolfgang Ulbrich die Aufnahme fertig, indem sie ein Schlagzeug und Keyboards hinzufügen.
Uli Szabo: Gitarre und Gesang
Klaus Keile: Gitarre
Keith Martin: Gesang und Effekte
Charles Koch: Joints und Zigaretten
Radu Schütt: Bass
Wolfgang Ulbrich: Drums und Keyboard (2003)
Darkness makes me said.wav
Wave Audio Datei 36.3 MB
Download
Darkness
Darkness makes me said.mp3
MP3 Audio Datei 3.3 MB
Download
Telephone Call
Telephone Call 1980

Frankenbacher Rockfestival. Keile liefert sich ein Rededuell mit Keith auf der Bühne. Ein legendärer Auftritt der für Furore sorgte. Madison Bleed unterhielt das Publikum nicht nur mit Musik, sondern auch mit theatralischen Einlagen, Verkleidungen,einemFeuerschlucker, Sexspielzeugund"benutzten" Präservativen.

Keith Martin: Gesang
Klaus Keile: Gitarre
Klaus Klein: Gitarre, Gesang
Garbor Hermann: Bass
Wolfgang Ulbrich: Drums
Telephone Call.wav
Wave Audio Datei 39.4 MB
Download
Telephone Call
Telephone Call.mp3
MP3 Audio Datei 3.6 MB
Download
Black Shadow 1980
Black Shadow 1980

Wolfgang Ulbrich wird durch den Stuttgarter Schlagzeuger Bodo Schopf ersetzt. Radu Schütt wechselt vom Bass zur Gitarre und die Band spielt im Tonstudio Zuckerfabrik in Stuttgart vier Eigenkompositionen ein. Ein halbes Jahr später trennt sich die Band wegen persönlicher Differenzen.
Bodo Schopf steigt bei Falco ein und Keile formiert nach einigen
Auftritten mit Gary`s „Thunder Kid and the Shake Down“ die Band "Runn".

Keith Martin: Gesang, Gitarre
Klaus Keile: Gitarre
Radu Schütt: Gitarre, Gesang
Garbor Hermann: Bass
Bodo Schopf: Drums, Gesang
Black Shadow.wav
Wave Audio Datei 48.3 MB
Download
Black Shadow
Black Shadow.mp3
MP3 Audio Datei 4.4 MB
Download
Hot Love 1981
Hot Love 1981

Bevor die Sessions im Dieter Ege Studio in Bad Schussenried beendet waren, gab es die Band 'Runn' nicht mehr. 'Hot Love' ist einer meiner Lieblingslieder des hier, unter ungewöhnlichen Bedingungen produzierten Albums.

Klaus Keile: Gitarre und Gesang
Radu Schütt: Gitarre und Gesang
Garbor Hermann: Bass
Uli (Stritzy) Hochstetter: Drums
Hot Love.wav
Wave Audio Datei 50.8 MB
Download
Hot Love
Hot Love.mp3
MP3 Audio Datei 4.6 MB
Download
Hawaii 1982
Hawaii 1982

Vorbereitungen und Besprechung für ein Konzert in der Heilbronner Gartenlaube. In unserem Proberaum des Schülerzentrums im Hawaii. Keile, Zapf und Charles haben sich nach Zapf`s Therapie erneut als Madison Bleed zusammengetan. Als zweiter Gitarrist wird Ralf Schanzel in die Band gelockt. Der neue Bassist heißt Bernd Derdau. Für das Management und die Duschgelegenheit vor dem Gig ist Andrea Pyka zuständig. Die neuen / alten Roadies heißen Günther Heilemann, Rüdiger Hangarter und Joe Issig. Sämtliche Mitglieder der Truppe wohnen wieder  "zu Hause" im Hawaii.
Hawaii.wav
Wave Audio Datei 17.1 MB
Download
Hawaii
Hawaii.mp3
MP3 Audio Datei 1.5 MB
Download
Gamblin Man 1984
Gamblin`Man 1983

Wir weihen Roland`s Tonland Studio ein, das Higgins keine 200 Meter von meiner Wohnung entfernt, im Frühsommer eröffnet hat. Radu sitzt an den Reglern und der griechische Kult-Wirt Yanny, der seine Kneipe "Schichtwechsel" gleich um die Ecke hat, versorgt uns wochenlang mit Kaffee und griechischem Wein.

Uli Szabo: Gesang
Klaus Keile: Gitarre und Gesang
Charles Koch: Drums
Ralf Schanzel: Gitarre und Gesang
Bernd Derdau: Bass
Gamblin Man.wav
Wave Audio Datei 40.1 MB
Download
Gamblin Man
Gamblin Man.mp3
MP3 Audio Datei 3.6 MB
Download
On the Road 1984
On The Road  1984/1999

Zapf besucht Keile an einem Samstag Nachmittag in seiner Wohnung. Das Heroin hat ihn wieder fest im Griff, als sie ein Mikro aufstellen, das an einen Kassettenrekorder angeschlossen wird. Keile spielt die Akustikgitarre und Zapf improvisiert den Gesang und den Text, der seine Misere schildert. Wenige Wochen später stirbt Zapf.
Es war das letzte Lied, das die beiden zusammen komponiert haben.
Fast 15 Jahre später spielt Keile ein Schlagzeug und eine weitere
Gitarre dazu. Außerdem singt er die Background Vocals. Den Bass spielt Jochen Spillmann. Der Song erscheint als Bonus Track auf dem Album "All The Hippies".

Uli Szabo: Gesang
Klaus Keile: Gitarre, Gesang, Drums
Jochen Spillmann: Bass
On The Road.wav
Wave Audio Datei 42.7 MB
Download
On the Road
On The Road.mp3
MP3 Audio Datei 3.9 MB
Download
Fuck Drivin Man 1988
Fuck Drivin`Man

Einige Monate nach Zapf`s Tod, in denen Keile den Gesang übernommen hat, steigt mit Brian Devro ein Liverpooler Sänger bei Madison Bleed ein. Das Drum spielt jetzt Ingo Nowak. Es wird die kommerziell erfolgreichste Phase der Band, die Keile 1988 verlässt und somit auflöst.

Brian Devro: Gesang, Gitarre
Klaus Keile: Gitarre, Gesang
Ralf Schanzel: Gitarre, Gesang
Bernd Derdau: Bass
Ingo Nowak: Drums
Fuck Drivin Man.wav
Wave Audio Datei 30.9 MB
Download
Fuck drivin Man
Fuck Drivin Man.mp3
MP3 Audio Datei 2.8 MB
Download
My Baby 1994
My Baby

Gary and the Mercury Slide

Seit seinem kurzen Gastspiel bei Gary`s "Thunder Kid and the Shake Down", sechs Jahre zuvor, spielt Keile wieder mit dem Amerikaner zusammen. Gleichzeitig beginnt er im Proberaum mit einer 8-Spur Bandmaschine und einem Mischpult zu experimentieren und erste Aufnahmen entstehen. "My Baby" ist eine Komposition von Gary Stafford, bei der Keile das Drum spielt.

Gary Stafford: Gesang,  Gitarre, Harp
Klaus Keile: Gitarre, Drums
Jochen Spillmann: Bass
My Baby.wav
Wave Audio Datei 48.1 MB
Download
My Baby
My Baby.mp3
MP3 Audio Datei 4.4 MB
Download
Runnin Everywhere 1994
Runnin` Everywhere

Sonntag Vormittags entstehen die Aufnahmen mit der Musiker-Legende Buddy Barabas. Keile klingelt ihn regelmäßig aus dem Bett und nützt somit die nüchternsten Phasen Buddy`s, um ihn zu den vorher aufs Band gespielten Liedern singen und improvisieren zu lassen. Es entstehen so einige grandiose und historische Mixes in den Jahren 1992 - 1993.

Klaus Keile: Gitarre, Bass, Keyboards und Drums
Buddy Barabas: Gesang
Runnin Everywhere.wav
Wave Audio Datei 38.3 MB
Download
Runnin Everywhere
Runnin Everywhere.mp3
MP3 Audio Datei 3.5 MB
Download
Stone Cold 1992
Stone Cold 1992

Das dritte Projekt, zusammen mit Gary`s Mercury Slide und den Buddy Sessions heißt "Rat Race". Mit von der Partie sind relativ unbekannte Musiker, ausser dem ehemaligen Madison Bleed Schlagzeuger Wolfgang Ulbrich. Die Band existiert von 1989 bis 1993. Der Titel "Stone Cold" ist auf dem einzigen Album der Band "Invasion".

Paul Pecoroni: Gesang
Klaus Keile: Gitarre
Wolfgang Ulbrich: Drums
Robert Herzog: Bass
Sascha Hermann: Gitarre
Stone Cold.wav
Wave Audio Datei 11.7 MB
Download
Stone Cold
Stone Cold.mp3
MP3 Audio Datei 1.1 MB
Download
Milchgesicht 1996
Milchgesicht 1996

1995 gründet Keile zusammen mit Roland (Higgins) Heckmann, dem ehemaligen Manager von Madison Bleed und Runn, die Band "Punchbox". Die Demos für das erste Album "Plum", das von Februar bis September `96 in Andy Horn`s Studio ein-gespielt wird, spielt Keile im Alleingang mit Jochen Spillman 1994 im Neckarsulmer Proberaum auf eine 8 - Spur Bandmaschine. Aus dem Spaßprojekt wird die Band Punchbox, nachdem Keile und Jochen die Cover-Truppe "Nasty Habbits" verlassen und Higgins vom Manager zum Drumer wird. "Milchgesicht" ist eines der beiden, auf deutsch gesungenen Bonus Tracks auf der CD.

Klaus Keile: Gitarre und Gesang
Roland Heckmann: Drums
Sönke Einfeld: Gitarre und Gesang
Jochen Spillmann: Bass
Ralf Schanzel: Gitarre
Michaela Keicher: Saxofon
Milchgesicht.wav
Wave Audio Datei 31.5 MB
Download
Milchgesicht
Milchgesicht.mp3
MP3 Audio Datei 2.9 MB
Download
Türkrock 2002
Türk - Rock 2002

Nachdem Keile mit dem türkischen Chor, in dem Erti Yiid, sein Nachbar mitwirkt, einige traditionelle Volkslieder im Neckarsulmer Proberaum aufgenommen hat, verwendet er die fertig abgemischten Aufnahmen, um sie selbst mit Gitarren, Drums und Bass zu ergänzen.
Zur Seite steht ihm am Bass Jochen Spillmann.
Türkrock.wav
Wave Audio Datei 23.6 MB
Download
Türkrock
Türkrock.mp3
MP3 Audio Datei 2.1 MB
Download
Get Down 2011
Get Down 2011

2009 formiert sich erneut Madison Bleed. Einziges ehemaliges Mitglied ausser Keile ist Wolfgang Ulbrich. Der Bassist heisst Ralf Felder und der Sänger ist Michael Kühnle. Beide hat Keile nach dem Split von Punchbox für das Projekt gewinnen können. "Get Down" ist auf dem zweiten 2011 erschienen Album. Eine typisch, polternde Hau-Ruck Rock`n Roll Nummer.

Michael Kühnle: Gesang
Klaus Keile: Gitarre und Gesang
Wolfgang Ulbrich: Drums
Ralf Felder: Bass
Get Down.wav
Wave Audio Datei 52.3 MB
Download
Get down
Get Down.mp3
MP3 Audio Datei 4.7 MB